Hochwertig und vielseitig

Platz für das Fahrrad

Überdachungen mit Fahrradparksystem und Fahrrad/Safe für Niederländische Bahnhöfe

Das Fahrrad hat einen hohen Stellenwert als Transportmittel von und zum Bahnhof. Die Niederländische Bahn und ProRail möchten ihren Fahrgästen daher eine komfortable und angenehme Möglichkeit bieten, ihre Fahrräder zu parken. Dies wurde mit praktischen Einrichtungen für die Unterbringung einer großen Zahl von Fahrrädern realisiert und stellt einen optisch attraktiven Teil der Bahnhofsumgebung dar.

Technische Informationen

Überall in den Niederlanden

Jan Kuipers Nunspeet realisierte diese Einrichtungen für das Fahrradparken, „Platz für das Fahrrad“, an Orten in den ganzen Niederlanden. Diese Einrichtungen bestehen aus Überdachungen, Fahrradständern und Fahrrad-Safes in langlebiger Qualität.

Diese Einrichtungen erfüllen alle Voraussetzungen für die unbewachte Unterbringung von Fahrrädern. Der Entwurf stammt von Kooymans industrieel | ontwerp.

Fahrradüberdachung

  • Modular aufgebaut, Länge pro Element 310 cm.
  • Einseitig: pro Element geeignet für 8 Fahrräder, Rad-abstand 37,5 cm oder 4 Safes.
  • Doppelseitig: pro Element geeignet für 16 Fahrräder, Rababstand 37,5 cm oder 8 Safes.
  • Die Überdachung besteht aus:
    - Stahlstützen mit integrierter Regenabfluss.
    - Fallrohr aus sendzimirverzinktem Stahlblech.
    - Stahlzugstangen.
    - Aluminiumausleger.
    - Aluminiumdachrand mit integrierter Beleuchtung.
    - Gebogene Paneele aus Sicherheitsglas, Stärke 8 mm,
  • mit Edelstahlglasklemmen befestigt und untereinander mit Gummiprofilen verbunden.
  • Stützen und Zugstangen feuerverzinkt, DIN-EN-ISO1461 und mit einer zweischichtigen graffitibeständigen
  • Pulverbeschichtung versiegelt.
  • Abflüsse, Ausleger und Dachkante mit graffitibeständiger Pulverbeschichtung versiegelt.
  • Fundamente: Beton-Fertigfundamente.

Fahrradparksysteme

  • Abstellen der Fahrräder hoch-tief, Radabstand 37,5 cm.
  • Fahrradständer aus Stahl auf einer Traverse aus Stahlrohrprofil, befestigt zwischen den Stütze der Über-dachung.
  • Um Diebstahl zu verhindern, können die Fahrräder mit jedem Typ Kabel-, Bügel- oder Kettenschloss am Befestigungsbügel gesichert werden.
  • Feuerverzinkt, DIN-EN-ISO 1461 und pulverbeschichtet.

Fahrrad-Safe

  • Safes auf einer Traverse aus Stahlrohrprofil, befestigt zwischen den Stütze der Überdachung.
  • Türen und Dächer aus formgepresstem Stahlblech, Stärke 1,5 mm, endbehandelt mit einer Kataphoresegrundierung und einer zweischichtiger graffitibeständiger Pulverbeschichtung.
  • Türen mit Zylinderschloss mit Dreipunktverriegelung.
  • Außenwände aus gekantetem Stahlblech, Stärke 1,5 mm, behandelt mit einer Kataphoresegrundierung und einer graffitibeständiger Pulverbeschichtung.
  • Zwischenwände aus Stahlgitter, feuerverzinkt, DIN-EN-ISO 1461.
  • Safes mit Edelstahl-Radführungsrinnen und -klemmen.

Zusätzliche Informationen