Hochwertig und vielseitig

Optima bei den Olympischen Spielen

Veröffentlicht am 25 Juli 2012
Optima bei den Olympischen Spielen

In den meisten Ländern wird das doppelstöckige parken von Fahrrädern nur genutzt an Bahnhöfen, Universitäten und an Orten die normalerweise wenig von Touristen besucht werden. Aber in London haben wir mittlerweile an einigen Brennpunkten die OPTIMA Doppelstock-Fahrradparker installieren dürfen, u.a. am architektonisch recht auffälligen „Gherkin“ (of Swiss Re Tower), Willis Tower und an der Londen Bridge.

Etwas besonderes sind auch die Fahrradüberdachungen nahe des Olympic Parc, diese werden sicherlich während der Spielen intensiv genutzt werden. Auch hier werden die OPTIMA Doppelstock-Fahrradparker eingesetzt um möglichst viele Fahrräder auf begrenztem Raum unter zu bringen.

Die Errichtung von Fahrradüberdachungen in der Umgebung des Olympic Parc ist Bestandteil des Active Travel Program. Dieses Programm soll die Nutzung der Fahrrad- und Gehwege vor, während und nach den Spielen fördern. Das Ziel dabei ist nicht nur den Straßenverkehr und den öffentlichen Personennahverkehr zu entlasten, sondern wird auch als eine Anregung zu einem gesunden Lebensstil verstanden. Um dies zu ermöglichen, wurde recht großzügig in Fahrrad- und Wanderwege, in mobile und fest installierte Fahrradüberdachungen investiert.

Zurück zur übersicht