Hochwertig und vielseitig

Doppelstock Fahrradparker in Frankreich

Veröffentlicht am 27 September 2012
Doppelstock Fahrradparker in Frankreich

In vielen Großstädten zeigen die Fahrradmietsysteme – wie Vélib in Paris - , dass dies ein guter Ansatz ist, das fahrradfahren von und zu der Arbeitsstätte, zum Bahnhof oder zum Einkaufszentrum zu fördern. Daneben hat man Fahrradwege und Fahrradstationen errichtet, die das fahrradfahren sicherer und komfortabler machen. Auch das fahrradfahren während der Freizeit wird immer beliebter. Interessante Fahrradrouten, Verbesserungen bei der Verkehrssicherheit und nicht zuletzt die Zunahme der e-Bikes bewirken, dass die Radwege und –Routen immer mehr genutzt werden.

Um die immer größere Zahl von Fahrrädern in den Städten sicher und geordnet parken zu können suchen die Verwaltungen und der ÖPNV nach innovative Lösungen um das oft beschränkte Raumangebot in den Stadtzentren optimal zu nutzen. Dazu nutzt man immer mehr das doppelstöckige parken von Fahrrädern.
 
In Frankreich liefert die Firma Altinnova – der Partner vor Ort von Jan Kuipers Nunspeet – Fahrradparksysteme nach Maß. Hierbei nutzt man u.a. ein modular aufgebautes Überdachungssystem mit darin die OPTIMA Doppelstock-Fahrradparker. Durch die Verwendung verschiedener Materialien entstehen hierdurch individuelle Lösungen. OPTIMA wurde bereits an vielen Standorten in Frankreich – besonders an Bahnhöfen – installiert. Z.B. sind in der Region Rhône-Alpes allein schon mehr als 1000 Stellplätze installiert. Und im Nachfolge auf den Erfolg der ersten 550 Stellplätzen am Bahnhof Lille-Flandres werden jetzt mehreren Standorte mit OPTIMA Doppelstock-Fahrradparker nachgerüstet, insgesamt 844 neue Stellplätze.

Zurück zur übersicht